Der Zauberweg

Wenn Sie von Idre aus an den Skigebieten vorbei in die Nipfjälls fahren, treffen Sie unweigerlich auf den Komiker dieser Gegend: Das Nipmännchen. Er ist mit unserem Rübezahl vergleichbar und soll für manchen Schabernack verantwortlich sein. Eine seiner wunderlichen Taten  kann noch heute jeder Besucher des Zauberweges nachvollziehen.

Der Zauberweg hat ein, wenn auch nicht großes so jedoch unübersehbares Gefälle mit einem keinem Rinnsal an der Seite welches, wie es sich auch gehört den Berg hinab fließt.


Nipfjälls

Nipmännchen

Nipfjälls

Startpunkt für den PKW


Anders verhält es sich mit Ihrem PKW, wenn Sie diesen an einer bestimmten Stelle des Weges parken und den Gang heraus nehmen und die Handbremse lösen, rollt der Wagen langsam aber sicher den Berg herauf ohne Antrieb. Eigentlich ist dies ja nicht möglich aber Sie kommen bis zur Bergkuppe, wo dann alles wieder normal ist.

Wie und aus welchem Grund die Sache klappt? Keine Ahnung

Ich habe im Laufe der Zeit hier viele ungläubige Gesichter gesehen und manche Theorie gehört, warum, wieso & weshalb!

Na ja, alles muss man ja auch nicht wissen.


Nipfjälls

und läuft und läuft und läuft

Nipfjälls

rückwärts den Berg hoch ohne Motor


Wenn Sie auf dem  Zauberweg weiterfahren kommen Sie nach ca. 2 km auf einen großen Parkplatz mitten in den Fjälls. Von hier aus können Sie auf ausgeschilderten Wegen zu einer Wanderung durch diese einmalige Landschaft starten. Festes Schuhwerk sollte aber Bedingung sein. Mit den Angaben der Kilometer für die einzelnen Wanderwege nehmen die Schweden es wahrscheinlich nicht so genau. Mir kam es immer viel länger vor.

Nehmen Sie auf alle Fälle etwas Proviant mit. Es kann nie schaden und ein kleiner Rucksack stört ja auch nicht.

Wenn Sie ein Freund des Wanderns sind und sich länger hier aufhalten möchten: Preiswerten

Wohnraum in guter Ausstattung bekommen Sie den ganzen Sommer über in der Rezeption direkt an den Skiliften.


Nipfjälls

Nipfjälls