Schalentiere

 

Fritierte Krabben

Für 4 Personen

500 g frische Krabben reinigen. 15 cl Weizenmehl und zwei bis vier El edelsüßes Paprikapulver in eine Schale geben. 13 cl Pils hinzugeben und gut verrühren. Nicht schlagen, damit der Teig keine Blasen schlägt. Zum Frittieren das Öl auf etwa 180°C erhitzen. Ein Eiweiß mit etwas Salz verquirlen. Die Krabben zuerst im Eiweiß dann im Mehl-Bierteig wenden und frittieren, bis sie knusprig goldbraun sind. Aus dem Fett nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Gehackte Petersilie drüberstreuen und servieren.


Muscheln in Wein gekocht

Für 4 Personen

40 frische Muscheln reinigen. Alle offenen Muscheln aussortieren. 20 cl trockenen Weißwein mit einer in Scheiben geschnittenen Zwiebel, etwas Thymian und ein viertel Lorbeerblatt aufkochen. Die Muscheln hinzugeben und bedeckt kräftig aufkochen. Gelegentlich den Topf schütteln und so lange kochen, bis die Muscheln sich geöffnet haben. Die leere Schalenhälfte vor dem Servieren abbrechen und das Muschelfleisch mit etwas gehackter Petersilie bestreuen.


Krabbensalat

Für 4 Personen

200 g frische Krabben und vier Garnelen reinigen und das Fleisch aus den Garnelen entfernen. Das Garnelenfleisch für die Garnierung beiseite legen. Einen Endiviensalat oder einen halben Eisbergsalat sowie 100 g frische Champignons reinigen. Den Salat in Streifen und die Champignons in Scheiben schneiden. Den Salat in vier Portionsgläser verteilen. Die Champignons darauf verteilen und die Krabben darauf streuen. Fünf cl Majonaise, zwei EL Sahne, einem halben TL Senf, zwei EL milde Chilisauce, einem TL Orangensaft und einem TL Sherry zu einem Dressing verrühren. Dieses über die Krabben geben. Mit dem Garnelenfleich, Zitronen- und Orangenscheiben sowie Dill garnieren und servieren.


Salat mit Krabben, Reis und Muscheln

Für 4 Personen

Einen viertel Eisbergsalat waschen, in feine Streifen schneiden und auf den Boden einer Salatschüssel legen. Vier EL Weißwein, vier EL Öl, Salz, Pfeffer und Thymian in einem Shaker schütteln. 40 cl gekochten, kalten Reis mit der Hälfte des Dressings vermengen und zehn Minuten ziehen lassen. 300 g Krabben reinigen. Drei Tomaten in Stücke schneiden. Eine Dose Spargel (300g) und eine Dose Muscheln (250 g) abtropfen lassen. Den Spargel, die Muscheln, den Reis und die Krabben auf den Salat schichten und das verbliebene Dressing darüber geben oder separat servieren.


Krabben und Grapefruit in Salat

Für 4 Personen

Einen frischen Kopf grünen Salat waschen und die Blätter auszupfen. Den Salat locker in ein Handtuch einwickeln und in den Kühlschrank legen. Dadurch werden die Blätter spröde. 400 g Krabben reinigen. Das Fruchtfleisch einer ganzen Grapefruit vorsichtig stückweise entnehmen, so dass wenig Schale mitgenommen und das Fruchtfleisch nicht verletzt wird, denn das Fruchtfleisch soll im Salat glänzen. Den Salat aus der Kühlung nehmen und den Salat, das Fruchtfleisch und die Krabben in einer Salatschüssel vorsichtig vermischen. Aus 20 cl süßer Sahne, einem rohen Eigelb, fünf cl milder Chilisauce, einem EL Sherry, einem EL gehacktem Dill und sieben cl gehackten oder gemahlenen Walnüssen ein Dressing verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu dem Salat reichen.


Salat mit Garnelen

Für 4 Personen

Zwei gekochte Garnelen reinigen und das Fleisch herausnehmen. Einen Kopf grünen Salat reinigen, in Streifen schneiden und auf den Boden einer Salatschüssel legen. Etwas Zitronensaft über den Salat geben und etwas gehackten Dill darüber streuen. Eine Dose Erbsen (200 g), eine Dose Spargelspitzen (225 g) und eine Dose Ananas in Stücken (375g) abtropfen lassen. In die Mitte des Salates eine Kuhle drücken und darin die Erbsen, den Spargel und den Ananas betten. Das Krabbenfleisch darauf verteilen und mit gehacktem Dill überstreuen. Zwei EL Rotwein, drei EL Öl, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren und direkt vor dem Servieren über die Krabben gießen.


Rosencocktail

Für 4 Personen

500 g Garnelen reinige, das Fleisch vorsichtig entfernen und in vier Portionsgläser verteilen. Zehn cl süße Sahne, fünf cl Majonaise, fünf cl Zitronensaft, einen EL milde Chilisauce, einen EL Sherry und einen EL edelsüßes Paprikapulver zu einem Dressing verrühren. Eine rote Paprikaschote entkernen, fein hacken und in das Dressing verrühren. Die Sauce über das Garnelenfleisch geben und servieren.


Marinierte Muscheln mit Sauce Hollondaise

Für 4 Personen

Den Saft von einer Dose Muscheln (425 g) in eine Kasserolle geben und aufkochen, bis die Hälfte davon verkocht ist. Einen EL Weinessig, vier EL Öl, zwei Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer sowie je drei EL gehackte Petersilie und Porree in einer Schüssel zu einer Marinade verrühren und die Muscheln für sechs Stunden hinzugeben und ziehen lassen. Drei Eigelb mit drei EL heißer Muschelbrühe in einem heißen Wasserbad von etwa 60° aufschlagen. 150 g  weiche Butter in kleinen Stücken hinzugeben und die ganze Zeit rühren. Wenn die Sauce zu dickflüssig ist, etwas Wasser hinzu geben. Mit Salz, frisch gemahlenem weißem Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Muscheln auf vier Teller verteilen und mit der Sauce übergießen.


Muschelgratin

Für 4 Personen

Eine Dose Muscheln in Wasser (425 g) abtropfen lassen und die Muscheln auf dem Boden einer gefetteten Auflaufform verteilen. Drei Zwiebeln schälen, fein hacken und in eine Schüssel geben. Zwei Knoblauchzehen darüber auspressen und gut vermischen. Die Zwiebel-Knoblauchmischung über die Muscheln geben. Etwas salzen und pfeffern. Einige Butterflöckchen aufsetzen. Die Form für etwa zehn Minuten in den auf 250° vorgeheizten Backofen geben und auf mittlerer Schiene garen.


Reisgericht mit Krabben

Für 4 Personen

200 g gekochten Schinken und 100 g Salami würfeln, in zwei EL Öl anbraten und beiseite stellen. Eine feingewürfelte Zwiebel und eine fein gehackte Knoblauchzehe in dem Schinkenfett anbraten und in eine Servierschale geben. Eine grüne und eine rote Paprikaschote entkernen und in Streifen schneiden. Zwei Tomaten heiß überbrühen, kalt abschrecken, enthäuten und in Stücke schneiden. Die Paprikascheiben und die Tomatenstücke ebenfalls in die Schale geben. Zehn kleine frische Petersiliensträußchen, etwas Thymian und ein Lorbeerblatt darüber streuen. 60cl klare Brühe aufkochen und 20 cl Langkornreis hineingeben und diesen bei schwacher Wärmezufuhr 20 Minuten aufquellen lassen. Den Schinken zu der Brühe sowie 200 g gefrorenes Krabbenfleisch und 225 g gefrorene Bohnen hinzugeben. Das ganze geschlossen acht Minuten bei geringer Wärmezufuhr erhitzen. Danach mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver abschmecken und und in die Schale gießen.


Muscheln mit Zwiebelgeschmak und Spinat

Für 4 Personen

Eine Dose Muscheln in Wasser (425 g) abtropfen lassen. Die Muscheln in eine Marinade aus einem EL Weinessig, drei EL Olivenöl, zwei EL milde Chilisauce, drei EL gehackte Zwiebeln, Salz, Pfeffer und Estragon legen und etwa zwei Stunden ziehen lassen. 225 g tiefgefrorene Spinatblätter aufwärmen und so viel Wasser wie möglich abschütten bzw. verdampfen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Muscheln auf eine Servierschale legen und etwas Marinade darüber geben. Auf die eine Seite neben den Muscheln den Spinat legen und auf die andere Seite vier in Scheiben geschnittene Tomaten, auf welchen die Zwiebeln der Marinade gelegt werden. Reichen Sie dazu gekochten Reis.


Muscheln in Sherrysauce

Für 4 Personen

40 cl Wasser aufkochen, 20 cl Langkornreis hinzugeben und bei schwacher Wärmezufuhr 20 Minuten quellen lassen. Zum Ende hin einen EL Margarine einrühren. Den Reis abgießen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Brühe einer Dose Muscheln (400g) mit drei EL Wasser aufwärmen, die Muscheln beiseite stellen. 10 cl trockenen Sherry, den Saft einer halben Zitrone hinzugeben und gut verrühren. Unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Die Muscheln vorsichtig hinzugeben, aufwärmen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit 10cl Chashenüssen verfeinern. Die Muscheln und den Reis heiß servieren.


Garnelen mit Kräterhaube

Für 4 Personen

12 rohe Garnelen ohne Kopf aus der Schale lösen, waschen, trockentupfen, mit dem Saft einer Zitrone beträufeln und mit etwas Zitronenpfeffer würzen. Zwei Fleischtomaten über Kreuz einritzen und mit kochendem Wasser überbrühen, danach abschrecken, enthäuten, die Stielansätze entfernen, das Fruchtfleisch vierteln, entkernen und anschließend würfeln. Zwei EL Öl in einer Pfanne erhitzen und eine gehackte Knoblauchzehe und ein Bund in Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln darin drei Minuten andünsten. Danach aus der Pfanne nehmen und die Garnelen in dem verbliebenen Fett zwei Minuten von beiden Seiten anbraten. Die Frühlingszwiebeln mit den Tomaten vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mischung auf den Boden einer gefetteten Gratinform verteilen und die Garnelen darauf verteilen. Drei Eigelbe mit 50 g Butter in eine Schüssel geben und schaumig schlagen. 80 g geriebenen Fontina und 150 g saure Sahne unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Ein Bund Basilikum und ein Bund glatte Petersilie hacken und unter den Schaum mischen. Drei Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen und unter den Kräuterschaum heben. Den Schaum wolkenartig auf dem Gratin verteilen. Das Gratin in den auf 220° vorgeheizten Backofen geben und 20 Minuten überbacken.


Meeresfrüchtegratin

Für 4 Personen

250 g kleine tiefgefrorene Tintenfische auftauen lassen. 600 g Fleischtomaten über Kreuz einritzen, mit kochendem Wasser übergießen, enthäuten, Stielansätze entfernen und das Fruchtfleisch in Scheiben schneiden. 400 g Auberginen waschen, trockentupfen, von Stiel- und Blütenansatz befreien und das Gemüse in ca. 1½ cm dicke Scheiben schneiden. ½ getrocknete rote Pfefferschote längs aufschlitzen, entkernen, den Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch würfeln. Drei EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben darin portionsweise ca. fünf Minuten anbraten. Danach die Auberginenscheiben auf Küchenpapier abtropfen lassen. Zwei EL Öl in die Pfanne geben und eine gehackte Knoblauchzehe und die Pfefferschotenwürfel darin kurz andünsten. Anschließend 250 g passierte Tomaten hinzugeben und alles fünf Minuten dünsten. Eine Dose Thunfisch abtropfen lassen und das Fleisch zerpflücken. 300 g geschälte Tiefseegarnelen abspülen und abtropfen lassen. Thunfisch, Garnelen, Tintenfische, sechs schwarze, steinlose Oliven und ein EL Kapern zu der Tomatensauce geben und das Ganze mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Die Sauce bei schwacher Hitze drei Minuten köcheln lassen. Eine Gratinform mit den Tomatenscheiben auslegen und darauf abwechselnd das Meeresfrüchteragout und Auberginenscheiben schichten. Die letzte Schicht sollte das Ragout sein, auf welches 250 g in Scheiben geschnittenen Mozzarella gegeben wird. Zum Schluss zwei EL Semmelbrösel geben und das Gratin in den auf 220° vorgeheizten Backofen geben und in 35 Minuten goldbraun backen.


Krabben-Fischgratin

Für 4 Personen

400 g Staudensellerie putzen, waschen und in drei cm lange Stücke schneiden. Drei Fleischtomaten über Kreuz einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, enthäuten, von den Stielansätzen befreien, das Fruchtfleisch vierteln, entkernen und anschließend grob würfeln. 500 g Seelachsfilet abspülen, trockentupfen, in drei cm große Würfel schneiden mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Vier EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und eine gewürfelte Zwiebel und zwei gehackte Knoblauchzehen zusammen mit dem Staudensellerie und den Tomatenwürfel hinzufügen und neun Minuten andünsten. Das Gemüse in eine gefettete Auflaufform geben und die Fischwürfel darauf verteilen. Vier Eier mit Salz, einem TL edelsüßem Paprikapulver, ¼ TL Thymian und ¼ TL Rosmarin verquirlen und auf das Gemüse gießen. Danach 100 g Krabbenfleisch auf dem Gratin verteilen und einen zerbröselten Zwieback darüber streuen. Einige Butterflöckchen aufsetzen und das Gratin in den auf 200° vorgeheizten Backofen geben und 20 Minuten Backen.


Millionärsshrimps gefüllt

Für 4 Personen

12 frische Riesenshrimps schälen und die Därme entfernen. Den Schwanzfächer dabei ganz lassen. Die Shrimps mit einem Messer auf der Rückseite bis zum Schwanzfächer aufschneiden, auseinanderschneiden und flachdrücken. Die Shrimps für eine Minute in kochendes Wasser geben, danach gut abtropfen lassen und in eine Auflaufform legen. 50 g Butter in einer hohen Pfanne erhitzen, eine feingehackte Zwiebel, eine halbe gewürfelte grüne Paprikaschote und 75 g feingeschnittenen Stangensellerie unter Rühren darin andünsten. 500 g Krebsfleisch, ein Ei, 60 g zerstoßene Salzkräcker, 110 g Mayonnaise, einen EL Senf, zwei TL Worcestersauce und einen achtel TL gemahlenen roten Pfeffer in eine Schüssel geben und vorsichtig verrühren. Die Gemüsemischung aus der Pfanne unterheben und je drei TL davon auf ein Shrimp häufen und mit etwas süßem Paprikapulver bestreuen. 60 g Butter in kleinen Stücken auf den Shrimps verteilen und die Shrimps für 20 - 30 Minuten in dem auf 180° vorgeheizten Backofen garen.


Shrimpsauflauf Alabama

Für 4 Personen

225 g geschmolzene Butter, 18 cl Zitronensaft, 18 cl Worcestersauce, je einen EL Salz und Pfeffer, einen TL getrockneter Rosmarin, einen achtel TL gemahlenen roten Pfeffer, einen TL Tabasco und drei durchgepresste Knoblauchzehen zu einer flüssigen Kräuterbutter vermengen und beiseite stellen. Anderthalb kg frische Riesenschrimps abspülen, gut abtropfen lassen. Die Kräuterbutter darüber gießen und im auf 200° vorgeheizten Backofen 25 Minuten garen.


Shrimpsgratin Italienisch

Für 4 Personen

Anderthalb kg ungeschälte frische Shrimps schälen, von den Därmen befreien, den Schwanzfächer dabei unversehrt lassen. 23 cl Italienisches Salatdressing, 60 g flüssige Butter, 6 cl Zitronensaft, und etwas schwarzen Pfeffer vermischen. Die Shrimps mit dem Dressing in eine Auflaufform geben und vermischen. Im auf 160° vorgeheizten Backofen 25 Minuten garen. Gelegentlich umrühren.


Biershrimpspieße

Für 4 Personen

Ein kg ungeschälte frische Shrimp schälen, die Därme entfernen und den Schwanzfächer dabei nicht zerstören. 18 cl Bier, zwei TL gehackte Petersilie, zwei EL Öl, vier EL Worcestersauce, eine durchgepresste Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer und etwas Tabasco vermengen. Die Shrimps unterrühren und im Kühlschrank 3 Stunden marinieren, gelegentlich umrühren. Die Shrimps anschließend abgießen und die Shrimps auf Grillspieße aufstecken. Die Spieße flach auf einen eingefetteten Grillrost legen und für etwa acht bis zehn Minuten im Ofen bei 150° gratinieren.


Shrimpkäsegratin

Für 4 Personen

625 g Shrimps schälen, von den Därmen befreien, mit 250 g Jakobsmuscheln ohne Schalen und 11 cl trockenem Weißwein in einer Pfanne mit hohem Rand aufkochen. Danach die Hitze reduzieren und drei Minuten köcheln lassen. Die Flüssigkeit abgießen und die Meeresfrüchte gut abtropfen lassen. Das gleiche mit 600 g Austern und 11 cl trockenem weißem Wermut wiederholen. Schließlich alles miteinander vermischen und auf vier leicht gefettete Auflaufförmchen verteilen. 70 g Butter in einer Pfanne erhitzen. Eine feingehackte Zwiebel darin auf mittlerer Hitze andünsten. Die Hitze reduzieren, 45 g Mehl hinzufügen und glattrühren. Etwa eine Minute durchschwitzen lassen, dabei ständig umrühren. Anschließend langsam 45 cl Milch hinzugeben und auf mittlerer Hitze zum Kochen bringen, bis die Masse dick ist und Blasen schlägt. Je 60 g geriebenen Parmesan, geraspelten Greyerzer und Emmentaler, etwas Salz und Pfeffer und Muskatnuss hinzufügen und solange rühren bis der Käse geschmolzen ist. Die fertige Sauce über die vier Portionen verteilen. 60 g zerstoßene Kräcker mit 60 g flüssiger Butter verrühren und auf die vier gefüllten Auflaufformen verteilen. Etwas edelsüßen Paprikapulver drüberstreuen. Die Auflaufformen für 30 Minuten in den auf 180° vorgeheizten Backofen überbacken.


Shrimpspaghetti

Für 4 Personen

Einen l Wasser zum kochen bringen, 750 g ungeschälte Shrimp hinzufügen und 5 Minuten kochen bis sie rosa sind. Danach abgießen, abschrecken, gut abtropfen lassen und im Kühlschrank abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen schälen, die Därme entfernen und beiseite stellen. 200 g Spaghetti nach Packungsanweisung zubereiten und abgießen. 75 g Butter in einer Pfanne bei schwacher Hitze schmelzen und 60 g Mehl einrühren. Eine Minute durchschwitzen lassen. Langsam 15 cl Hühnerbrühe und 150 g Schlagsahne hinzugeben. Bei mittlerer Hitze unter Rühren zum Kochen bringen, bis die Masse dick wird. 90 g geraspelten Emmentaler, drei TL Sherry, etwas Salz und Pfeffer untermengen. Die Masse vom Herd nehmen und die Shrimps und die Nudeln unterheben. Alles in eine Gratinform geben und mit zwei EL Mandelblättchen bestreuen. Im auf 180° vorgeheizten Backofen 20 Minuten garen.


Shrimpgemüsekebab

Für 4 Personen

750 g Shrimps schälen, den Schwanzfächer ganz lassen und nach Belieben die Därme entfernen.. 23 cl italienisches Salatdressing, 30 g geriebenen Parmesan, 6 cl Wasser, Salz und roten Pfeffer in einer Schüssel verrühren. Die Shrimps unterheben, so dass sie mit Dressing bedeckt sind. Im Kühlschrank etwa vier Stunden ziehen lassen. Acht Gemüsezwiebeln in Wasser fünf Minuten vorkochen, abgießen, abtropfen lassen und beiseite stellen. Die Shrimps abgießen. Die Marinade auffangen und einmal aufkochen lassen. Die Shrimps abwechselnd mit Zucchinischeiben, roten Paprikastücken und Zwiebelstücken auf Grillspieße stecken. Die Spieße auf ein gefettetes Rost legen und bei 180° 5-8 Minuten grillen bis die Shrimps rosa sind. Gelegentlich mit der zuvor aufgekochten Marinade bepinseln.