Eriksberg Wildreservat

Damwild

Damwild

 

Etwas zur Geschichte von Eriksberg:

Zu Beginn des 17. Jahrhunderts hieß der Hof Mara (Seewiese) und war schon damals von bedeutender Größe in der Gegend. Im Jahre1781 wurde der Hof zu einem Herrenhof umgebaut der damalige Besitzer war Graf Eric Ruuth. Außer der Landwirtschaft wurden noch einige Gewerbe wie zum Beispiel Waldwirtschaft, Steinabbau, Ziegelbrennerei und Branntweinherstellung betrieben.

Im Laufe des 18. Jahrhunderts wechselten die Besitzer häufig und das Gut verlor seine Bedeutung für den Raum.

Der bekannte Naturphilosoph „Bengt Berg“ übernahm 1938 den Besitz und stoppte denn Verfall.

Heute ist Eriksberg mit 10 km² das größte eingefriedete Naturschutzgebiet.

Der Park:

Eriksberg ist kein Wildpark mit exotischen Tieren. Es gibt keine Löwen, Affen oder Giraffen und so weiter. Sie haben als Besucher jederzeit die Möglichkeit den PKW zu verlassen. Die Grundidee von Eriksberg ist es, Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu zeigen: In einer unberührten Natur. Sie können auf Rotwild, Sikawild, Damwild, Wisent, Mufflon oder Wildschwein treffen, natürlich sind auch Elche vertreten. Durch den Park verläuft ein gut ausgeschilderter Weg von ca.10 km Länge.

 

Es gibt einige sehr schöne Rastplätze an welchen Sie Grillen oder sich in die Sonne legen können. Es ist alles ein wenig freier als man es von uns aus kennt. Die Tiere leben in freier Wildbahn es ist also nicht gesagt, dass Sie alle Tierarten des Parks bei einem Besuch sehen.

   


Im Park gibt es einige Seen. Besonders zu erwähnen ist der Färsk-See. Im Färsk-See blühen jährlich ca. 2000 rote Seerosen. Es ist der größte Bestand in der Welt.

 

Besuchen sollten Sie auch den alten Gutshof, welcher größtenteils noch aus dem 17. Jahrhundert stammt. Hier gibt es ein Museum mit einer Trophäensammlung von wirklich imponierenden Geweihen. Im Cafe des Gutshofes können Sie eine kleine Rast einlegen und die sehr gute Küche genießen (Empfehlung von mir: Die Krabbenschnittchen sind klasse!).

 

Am Gutshof gibt es noch einen Spielplatz und Streichelzoo.

Seit vielen Jahren werden in Eriksberg verletzte oder verlassene Tierkinder aufgezogen und auf ihr Leben in Freierwildbahn vorbereitet, hier können Sie einige Tiere aus der Nähe betrachten.

 

Für den Besuch sollten Sie einen ganzen Tag einplanen. In Eriksberg ist der Mensch nur Gast.

 

Der Gutshof Eriksberg liegt ungefähr 10 km östlich von Karlshamn. Nehmen Sie die Abfahrt Äryd von der E22 ab dort ist die Strecke ausgeschildert

 

Hirsch

Rotwild

Mufflon

Mufflon

Sikawild

Sikawild

Wildschwein

Wildschwein

Wisent

Wisent

Seerose

Rote Seerose