Anglerlatein

Ein Angler hatte einen Fisch gefangen, der doppelt so groß war wie er selbst. Auf dem Heimweg begegnet er einem Angler mit einem halben Dutzend kleiner Fische. Morgen“, ,sagte  der erste Angler, legte seinen Fisch auf die Erde und wartet auf Beifall. Der andere sagte eine Weile gar nichts. Dann meinte er gelassen:“ Nur den einen gefangen?“


Am Wasser: Papa schlafen die Fische auch?

                     Ja Peter im Flussbett!


Zwei Angler am Kanal: Als ich im vorigen Jahr hier angelte, fiel mir ein Zweimarkstück ins Wasser. Vor vier Wochen

habe ich an derselben Stelle wieder meine Angel ausgeworfen und einen großen Barsch gefangen. Als ich nun zu Hause den Barsch aufschneide, was sehen meine Augen?

Etwa das Zweimarkstück?

Nicht ganz – eine Mark fünfundsiebzig lagen drin!

„ Und wo waren die fünfundzwanzig Pfennig geblieben?“

Die hat der Barsch wahrscheinlich an der Schleuse bezahlt um durchzukommen.

 


Kann ich auf Ihrem Acker einige Würmer zum Angeln suchen? Ich gebe Ihnen später einen Fisch dafür.

Und wenn Sie nichts Fangen?

Dann bekommen Sie Ihre Würmer wieder zurück.  

 


Im Park einer Irrenanstalt kann man von einem kleinen Hügel aus  über die Mauer auf den vorbeifließenden Fluss blicken..

Ein Irrer gewahrte nun am andren Ufer einen Mann sitzen und rief ihm zu: „ Was machst du da?“

Ich angle!

Hast du schon was gefangen?

Nein!

Wie lange angelst du schon?

Vier Stunden!

Dann komm rein!

 


"Steffen, wie oft habe ich Euch gepredigt, dass  Ihr am heiligen Festtag nicht Fischen sollt!“ sagt der Pfarrer mit ernster Miene.

"Ja, Herr Paster, ich habe doch für Ihre Frau zwei Lachse gefangen."

„Na, dann segne es Euch Gott, Steffen!“

 


Sagt der Barsch zum Dorsch: "Du, ich glaube, ich bin krank! " Dann schwimm doch schnell zum Heilbutt!"

 

 

 


"Sind Fische gesund, Herr Doktor ?" "Ich glaube schon, bei mir war jedenfalls noch keiner in Behandlung."